Ernährung

Seien wir ehrlich - die meisten haben ein paar oder auch mehr Kilo zuviel an den Rippen. Unsere Lebensweise mit reduzierter körperlicher Aktivität und die permanente Verfügbarkeit von Nahrungsmitteln, oft hochkalorischen mit viel Zucker und Fetten sind die Ursachen. Aus unserer Evolution, als Jäger und Sammler war das Nahrungsangebot immer wieder unterbrochen, sind unsere Gene dafür ausgelegt, möglichst effizient und viele Energie aus der Nahrung zu holen. In unserer Zeit ist diese genetische Programm alles andere al sidela.
Zum Abnehmen gibt es unzählige Diätformen. Die meisten führen mehr oder weniger effizient zu einem Gewichtsverlust, sofern sie konsequent umgesetzt werden. Gemeinsamkeit der Diät ist, dass sie eine beschrnänkte Zeit durchgeführt werden. Viele Diäten sind einseitig ausgerichtet, was aber in der relativ kurzen Zeit selten zu grossen Versorgungsproblemen führt.

Intervallfasten

Das Intervallfasten ist eine einfache und wirklungsvolle Methode, um abzunehmen. Da man auf keine Lebensmittel verzichten muss, hält man sie länger durch als harte Diäten mit vielen Verboten.

Im Intervallfaten gibt es verschiendene Fasten.Rhythmen. Im 16:8-Intervall wird während 8 Stunden die ganze Nahrungsaufnahme in 2-3 Mahlzeiten aufgenommen. Danach wird 16 Stunden gefastet, also auch keine gesüssten Getränke oder Kaffee mit Milch. Im 36:12 . Der Rhythmus 5:2 . Während den Essphasen kann alles gegessen werden. Aber natürlich sollte auch in diesen Phasen auf die Kohlenhydrat- und Fettzufuhr geachtet werden.

Low-Carb-Diät

Low Carb bezeichnet eine Ernährungsform, in der die Zufuhr von Kohlenhydraten mehr oder weniger stark eingeschränkt wird. Das Ziel der Methode ist es, Körperfett abzubauen und den Körper zu definieren. Dabei wird insbesondere auf Zucker und Stärkeprodukte verzichtet. Etwa Brot, Teigwaren, Reis oder Kartoffeln. Welche Menge an Kohlenhydraten noch erlaubt ist, unterscheidet sich je nach Low-Carb-Diät. e.

Ketogene Diät

Die ketogene Ernährung setzt auf Fett statt Kohlenhydrate zur Energiegewinnung. Dadurch imitiert sie den Stoffwechsel­zustand des Fastens im Körper, die sogenannte Ketose. Sie wird effektiv zur medizinischen Behandlung, aber auch als Diät zum Gewicht verlieren oder Muskelaufbau eingesetzt.